LogoBild

Tierschutzverein Eisenach und Umgebung e.V.

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. sowie im Landestierschutzverband Thüringen e V.
LogoBild
.

Liebe Freunde der Tiere,

eines unserer wichtigen Vereinsziele mit unserem Vereinstierheim besteht darin, aufgenommene Tiere in Not möglichst zeitnah in dauerhaft gute und verantwortungsvolle Hände von Tierfreunden zu vermitteln. Anspruch auf Vermittlung besteht nicht. Eine artgerechte Haltung nach § 2 des Tierschutzgesetzes muss uns der künftige Halter auf Vertragsbasis garantieren. Wir sind keine Tierhändler. Natürlich kontrollieren wir nach der Tierübergabe unangemeldet die tatsächliche Haltung des von uns vermittelten Tieres. Dank der Vorstellung unserer Tiere auf dieser Homepage fanden viele davon das ihnen zustehende gute und artgerechte Zuhause. Das macht uns Mut, hier auch künftig einige Tierheimbewohner vorzustellen. (Zum Tierarchiv)


hier ist ein Bild
Cleo, geb. Mai 2019,
belgischer Schäferhündin, wurde abgegeben, weil sie für Kinder nicht geignet ist. Cleo ist kastriert, geimpft und gechipt. Die Hündin ist gut erzogen, braucht aber weiterhin liebevolle jedoch konsequente Erziehung. Belgische Hunde werden gerne für den Polizeidienst oder für den Zoll genommen, da es sehr gute Suchhunde sind. Wer sich für diese Hündin interessiert, sollte wissen, das man mit ihr viel arbeiten muss, deshalb wäre es sinnvoll, wenn man in einem Hundesportverein wäre, spazieren gehen allein ist für sie langweilig. Cleo muss unbedingt geistig gefördert werden. Keine Kinder oder Kleintiere, wie Katzen etc. Weitere Informationen im Tierheim.


hier ist ein Bild + hier ist ein Bild
Karl und Captain, geb. 2015,
sind reine Wohnungskatzen. Sie wurden wegen Allergie des Kindes abgegeben. Die Umstellung ist nicht einfach für sie aber sie fressen und sind stubenrein. Wir suchen für beide dringend ein dauerhaftes zu Hause. Schön wäre es, wenn ein Balkon vorhanden wäre, denn das kennen sie. Sie brauchen Zeit um sich einzugewöhnen.


hier ist ein Bild + hier ist ein Bild
Mausi und Morli
geb. 2015, wurden wegen Umzugs abgegeben. Beide waren bisher reine Wohnungskatzen. Sie sind geimpft und kastriert. Mausi ist offener als Morli, der noch ängstlich ist. Der Kater läßt sich aber streicheln und ist nicht agressiv. Für beide suchen wir ein neues zu Hause. Ein Balkon, der abgesichert sein sollte, wäre schön. Damit Morli wieder entspannt sein kann, sollte er schnell ein zu Hause finden. Kinder sollten größer sein. Es sind Abgabetiere.


hier ist ein Bild
Noch warten einige kleine Katzen (224)
auf ein neues zu Hause mit Freigang. Diese beiden sind kastriert, geimpft und gechipt.

hier ist ein Bild + hier ist ein Bild
Manni und Molli
sind Fundtiere. Eine alte Dame fütterte sie viele Monate, nun ist diese schwer krank geworden und kann die Katzen nicht mehr versorgen. Nun suchen wir für diese hübschen Katzen ein neues zu Hause. Schön wäre es, wenn sie zusammen bleiben könnten - es war auch der Wunsch der älteren Dame.


hier ist ein Bild
Rüdiger, geb. Mai 2018,
wurde in der Rödigerstraße aufgefunden und sucht ein dauerhaftes zu Hause mit Freigang (nach der Eingewöhnung). Er verträgt sich mit anderen Katzen, braucht aber Zeit sich einzugewöhnen - Kinder sollten schon größer sein. Er ist kastriert, geimpft und gechipt.


hier ist ein Bild
Gitti, geb. 2017
stammt ebenso, wie Gitta und Gustav, aus der Gothaer Straße. Vor der Vermittlung wird sie noch kastriert, geimpft und gechipt. Nach der Eingewöhnung kann Freigang gegeben werden, wenn das Umfeld stimmt.


hugo + ludwig
Hugo, geb. Juni 2016
wurde in einem Karton in der Gartenanlage "Hörselgrund" aufgefunden. Er ist geimpft. Seit kurzem ist es in Thüringen Pflicht, Katzen mit Freigang, kastrieren zu lassen. Kater sollten mit (8) acht Monaten und weibliche Katzen mit (6) sechs Monaten, kastriert werden.
und Ludwig, geb. Mai 2016.
stubenrein, kastriert, gechipt und geimpft - kann nach Eingewöhnung Freigang bekommen oder auch als Wohnungskatze gehalten werden (Balkon bitte absichern).
Es wäre schön, wenn Hugo und Ludwig zusammen vermittelt werden könnten.


mozart + sandokan
Mozart (oben) und Sandokan (unten)
sind im Jahr 2015 geboren; sie sind kastriert, geimpft und gechipt. Die beiden stubenreinen Katzen sind schüchtern und brauchen deshalb Zeit um sich einzuleben. Nach der Eingewöhnung kann ihnen Freigang gegeben werden. Sie werden auch einzeln vermittelt.