Tierschutzverein Eisenach und Umgebung e.V.

Tiervermittlung

logo

Liebe Freunde der Tiere,

eines unserer wichtigen Vereinsziele mit unserem Vereinstierheim besteht darin, aufgenommene Tiere in Not möglichst zeitnah in dauerhaft gute und verantwortungsvolle Hände von Tierfreunden zu vermitteln. Anspruch auf Vermittlung besteht nicht. Eine artgerechte Haltung nach § 2 des Tierschutzgesetzes muss uns der künftige Halter auf Vertragsbasis garantieren. Wir sind keine Tierhändler. Natürlich kontrollieren wir nach der Tierübergabe unangemeldet die tatsächliche Haltung des von uns vermittelten Tieres. Dank der Vorstellung unserer Tiere auf dieser Homepage fanden viele davon das ihnen zustehende gute und artgerechte Zuhause. Das macht uns Mut, hier auch künftig einige Tierheimbewohner vorzustellen

babsi
Babsi, eine Chihuahuahündin, Henry, ein sehr temperamentvoller Terrier-Mix (geb. 2016) - Kinder ab 10 Jahre - und Bodo, ein lieber Dackel–Mix (geb. 2012) - Kinder ab 6 Jahre - suchen eine Pflegefamilie bzw. Pflegefamilien mit der Option, dass sie die Tiere auch nach der Entscheidung des Gerichts übernommen werden. Die Pflegefamilie(n) sollte(n) möglichst in Raum Eisenach sein, denn es könnte auch sein, dass das Gericht entscheidet, das die Hunde zurück müssen. Damit muss man auch rechnen, was das Tierheimteam aber nicht hofft. Weitere Infos im Tierheim.

apollo
Apollo, geb. 2010
Der Schäferhund-Mix ist von seinem Halter nicht mehr abgeholt worden. Apollo lebte bisher in einer Wohnung und ist stubenrein, geimpft und gechipt; Kinder sollten nicht im Haushalt sein. Wir suchen für ihn erfahrene Hunde-Tierfreunde, die ein Haus mit Grundstück haben. Er sollte in offenem Zwinger mit Zugang zum Haus gehalten werden. Für die Angewöhnung sind mehrere Spaziergänge erforderlich.

lilli
Lilli, geb. 2015
Haus mit großem Grundstück gesucht, keine Katzen, Kinder sollten größer sein. Kein Wohnungshund - großer Hund

tina
Tina, geb. 2007
wurde völlig verfilzt, in Wenigenlupnitz aufgefunden. Wer kennt diese liebe, menschenbezogene Hündin? In Kürze wird sie geschoren, damit der Körper wieder besser atmen kann und Tina sich besser fühlen kann. Sollte sich niemand melden, steht die Hündin zur Vermittlung. Haus mit Grundstück ist zu empfehlen.

Bobo, geb. 2001,
Bobo, geb. 2001,
lieb, ruhig, keine Katzen u. Kleintiere, wachsam, Einzug aus Vitzeroda - Kaserne, Kinder ab 14 Jahren, kein Wohnungshund, Haus mit Grundstück. (Schulterhöhe: 55 cm)

Benny
Benny, geb. 2008, wurde in einem Kleiderspender ähnlichem Container beim Entleeren in Karlskuppe in einem Sack gefunden. Wie lange dieser, sehr liebe Kater bereis im Container gelegen hat, wissen wir nicht. Er wurde vor wenigen Wochen noch geschoren. Es war sein Glück, dass der Container voll gewesen ist, denn sonst hätte er sicherlich nicht überlebt und wäre erstickt. Wir sind wütend und doch auch froh, dass der hübsche Perserkater Glück im Unglück gehabt hat und nun im Tierheim auf ein neues, verantwortungsvolles zu Hause warten kann. Für das lange Fell ist stets eine Fellpflege wichtig.

7 Katzen
Am 17. Juli 2017 stand um 6.00 Uhr in der Früh ein Karton vor dem Tierheimtor. Beim vorsichtigen Öffnen, schauten uns vierzehn (14) Augen ängstlich an. Alle sieben (7) Katzenkinder sind verschnupft, sind aber schon so groß, dass sie allein fressen können.
Ist es so schwer seine Katze kastrieren zu lasse?
Das Tierheim ist völlig überbelegt. Wie herzlos kann man denn sein..?
Nach der Genesung stehen die Kätzchen dann auch zur Vermittlung. Sie werden dann alle geimpft, entwurmt und gechipt sein

Susi und Sisi,
Susi und Sissi (vermutlich Ende Mai geboren) wurden von einem jungen Mädchen beim Spaziergang, in der Nähe von Stockhausen, in einem Kartoffelsack gefunden. Nur weil sich der Sack bewegte, sah das Mädchen näher hin und öffnete ihn. Zwei 6 Wochen alte Katzenkinder schauten ihr ins Gesicht. Den ersten Schreck überwunden, brachte das Kind die zwei süßen Kätzchen zu ihren Eltern, die sie dann im Tierheim abgegeben haben. Sie werden, wie all unsere Tiere, in verantwortungsvolle Hände abgegeben.
Auch wer Hinweise geben kann, wem die Katzen gehört haben, möge bitte das Tierheim anrufen. Danke!


Noch schauen die kleinen Katzenkinder verängstigt in die Kamera und verstehen es nicht, dass sie nicht mehr in ihrer Umgebung spielen dürfen. Die Kleinen sind im Mai 2017 geboren. Nach der Freigabe des Tierarztes stehen sie zur Vermittlung. Wohnungshaltung mit einem abgesicherten Balkon, aber auch Freigang ist möglich.

Sammy
Sammy, geb. April 2017,
wurde in Seebach aufgefunden. Er ist lieb und quirlig, stubenrein, gechipt und geimpft.

usch
Uschi, geb 2017Paula
ist lieb und wurde in Unterellen in einer Gartenanlage aufgefunden. Nun sucht diese hübsche Katze ein neues zu Hause mit Freigang.

bakira
Bakira, geb. 2015,
wurde mit ihren Welpen in einem Karton, in Mihla, am Baggerloch aufgefunden. Alle sind in einem guten Zustand. In ca. acht Wochen stehen die Mutter und ihre Kinder zur Vermittlung. Sie werden dann geimpft, entwurmt und gechipt sein; die Mutter ist bereits kastriert.

gisel
Gisela, geb. 2007,
wurde in der Großen Wiegard verwahrlost aufgefunden. Sie ist sehr lieb. Als die Halterin verstorben ist, hat man die Katzen wohl einfach auf die Straße gesetzt. Gisela ist geblieben; sie sieht nicht gut aus und muss daher aufgepäppelt werden. Nach der Genesung sucht sie ein schönes zu Hause. Wohnungshaltung mit einem abgesicherten Balkon wäre super.


Ronja, geb. 2014
stammt aus dem Tierheim und wurde nach einem Jahr wieder zurückgebracht, weil sie unsauber sein soll. Die Mitarbeiter können das aber nicht bestätigen. Ronja sollte nach der Eingewöhnung wieder Freigang bekommen. Sie ist kastriert, gechipt und geimpft.


Sammy und Sancho, geb. 2013;
die beiden suchen zusammen mit ihrem Bruder, ein gemeinsames neues zu Hause. Sie sind sehr scheu und sollten auf einem Bauernhof mit Scheune untergebracht werden. Alle drei (3) sind kastriert und stubenrein

Hugo
Hugo wurde in einem Karton in der Gartenanlage "Hörselgrund" aufgefunden. Er wurde im Juni 2016 geboren und ist geimpft.
Seit kurzem ist es in Thüringen Pflicht, Katzen mit Freigang, kastrieren zu lassen.
Kater sollten mit (8) acht Monaten und weibliche Katzen mit (6) sechs Monaten, kastriert werden


Babsi, geb. 2013
wurde hoch tragend in Wolfsbehringen aufgefunden. Da sie sehr menschenbezogen ist, muss sie ein zu Hause haben, aus dem sie offenbar kurz vor der Geburt hinausgeworfen wurde. Lasst Eure Katzen, die Freigang haben, endlich kastrieren!

babsikinder
Am 04.06.2017 brachte die liebe und hübsche Katze Babsi (Bild oben) fünf (5) gesunde Welpen zur Welt. Inzwischen sind diese einige Wochen alt,  gesund und munter. Mitte August werden sie - möglichst im Doppelpack - in verantwortungsvolle Hände vermittelt. Alle fünf Welpen werden dann einen Chip haben und geimpft sein.

mary
Mary, geb. 2012. und Teufelchen, geb. 2003
wurden ins Tierheim gebracht, weil ihr Halter verstorben ist. Beide Katzen trauern sehr und die Eingewöhnung im Tierheim fällt ihnen schwer. Es werden dringend ruhige Tierfreunde gesucht. Beide Tiere sind kastriert und stubenrein. Kleine Kinder sollten nicht im Haus sein;  Wohnungshaltung (falls ein Balkon vorhanden ist, sollte er abgesichert werden).

friedrich
Friedrich
ist kastriert, entwurmt und geimpft. Der hübsche Kater wurde aus einer verwahrlosten Wohnung geholt. Am Anfang etwas zurückhaltend. Wohnungshaltung mit Balkon, der abgesichert sein sollte, ist notwendig.

Es wäre schön, wenn Friedrich & Flocke (unten) ein gemeinsames neues zu Hau­se finden würden....


Flocke
Flocke
wurde aus einer vermüllten Wohnung gerettet. Da sie noch zurückhaltend ist, wird sie auch nur in liebevolle Hände abgegeben. Hier sind Fingerspitzengefühle gefragt. Sie braucht Zeit sich einzugewöhnen. Sie ist kastriert. Wohnungshaltung mit Balkon, der abgesichert sein sollte, ist notwendig.

ludwig
Ludwig, geb. Mai 2016.
stubenrein, kastriert, gechipt und geimpft - kann nach Eingewöhnung Freigang bekommen oder auch als Wohnungskatze gehalten werden (Balkon bitte absichern). Wäre schön, wenn Hugo und Ludwig zusammen vermittelt werden könnten.

rebecca
Rebecca und ihre beiden Geschwister Rosa u. Rosi wurden vor dem Tod gerettet (ihre Mutter hat schon ein neues zu Hause gefunden). Nun suchen auch die drei jungen Katzen ein dauerhaftes zu Hause. Sie sind kastriert, geimpft und gechipt. Sie sind noch scheu und brauchen deshalb Zeit sich einzugewöhnen. Sie werden auch einzeln abgegeben. Nach der Eingewöhnung würden sie sich über Freigang freuen.

mozart


sandokan


Mozart (oben) und Sandokan (unten) sind letztes Jahr (2015) geboren; sie sind kastriert, geimpft und gechipt. Die beiden stubenreinen Katzen sind schüchtern und brauchen deshalb Zeit um sich einzuleben. Nach der Eingewöhnung kann ihnen Freigang gegeben werden. Sie werden auch einzeln vermittelt.