Tierschutzverein Eisenach und Umgebung e.V.

Tiervermittlung

logo

Liebe Freunde der Tiere,

eines unserer wichtigen Vereinsziele mit unserem Vereinstierheim besteht darin, aufgenommene Tiere in Not möglichst zeitnah in dauerhaft gute und verantwortungsvolle Hände von Tierfreunden zu vermitteln. Anspruch auf Vermittlung besteht nicht. Eine artgerechte Haltung nach § 2 des Tierschutzgesetzes muss uns der künftige Halter auf Vertragsbasis garantieren. Wir sind keine Tierhändler. Natürlich kontrollieren wir nach der Tierübergabe unangemeldet die tatsächliche Haltung des von uns vermittelten Tieres. Dank der Vorstellung unserer Tiere auf dieser Homepage fanden viele davon das ihnen zustehende gute und artgerechte Zuhause. Das macht uns Mut, hier auch künftig einige Tierheimbewohner vorzustellen

kasper
Kasper Schweizer Appenzeller, geb. 2012
Abgabe wegen Überforderung; lieb, stubenrein, sehr temperamentvoll. Er kennt einige Grundkommandos; Kinder sollten schon größer sein; keine Katzen. Da der hübsche Rüde eine Futtermilbenallergie hat, darf er nur Nassfutter bekommen. Haus mit Grundstück erforderlich mit offener Zwingerhaltung mit Zugang zum Haus (Außenhaltung).

sissi
Falko, geb. 2009 und Sissi geb. 2012,
sind liebenswerte Schäferhunde, die wegen Krankheit des Halters im TH abgegeben werden mussten. Sie sollten nur zusammen in ein Haus mit Grundstück und offener Zwingerhaltung ziehen. Beide Hunde sind gut erzogen, freundlich, kinderlieb und kennen Grundkommandos. Am sichersten ist, wenn in ihrer neuen Umgebung keine Katzen sind, denn es kann nicht gesagt werden, ob sie diese mögen.

apollo
Apollo, geb. 2010
Der Schäferhund-Mix ist von seinem Halter nicht mehr abgeholt worden. Apollo lebte bisher in einer Wohnung und ist stubenrein, geimpft und gechipt; Kinder sollten nicht im Haushalt sein. Wir suchen für ihn erfahrene Hunde-Tierfreunde, die ein Haus mit Grundstück haben. Er sollte in offenem Zwinger mit Zugang zum Haus gehalten werden. Für die Angewöhnung sind mehrere Spaziergänge erforderlich.


Mia
fand vor 6 Jahren ein schönes Zuhause. Durch Krankheit der Halterin musste sie wieder ins Tierheim zurück. Nun suchen wir für die liebe, etwas schüchterne Katze ein dauerhaftes Zuhause. Mia kann, wenn das Umfeld stimmt, auch Freigang bekommen. Im Winter liegt sie aber lieber vor der warmen Heizung. Mia ist stubenrein, kastriert, gechipt und geimpft. Das Zuhause sollte ruhig und evtl. Kinder schon größer sein. Als Wohnungskatze ist sie auch geeignet; wenn ein Balkon vorhanden ist, sollte er abgesichert sein.


Lenny und Felix
wurden in Gerstungen aufgefunden. Sie wurden im Mai 2017 geboren und sind noch etwas zurückhaltend. Sie sind stubenrein, geimpft und gechipt. Schön wäre es, wenn sie im Doppelpack in ein neues verantwortungsvolles zu Hause (Wohnung ggf. mit abgesichertem Balkon) einziehen könnten. Vor der Vermittlung werden alle noch im Oktober kastriert werden.


Mausi,
wurde im Juni 2017 im Tierheim geboren, da ihre Mutter hochtragend hierher gekommen ist. Sie ist stubenrein, geimpft und gechipt. Da sie Freigang nicht kennt, wird sie nur in Wohnungshaltung vermittelt werden können (Balkon bitte absichern).

 


Püppi, geb. Mai 2017
wurde in der Stadtfelderstraße aufgefunden. Der Halter möge sich im Tierheim melden, sonst wird diese hübsche Katze vermittelt. Sie ist stubenrein und geimpft.


Ronja, geb. 2014
stammt aus dem Tierheim und wurde nach einem Jahr wieder zurückgebracht, weil sie unsauber sein soll. Die Mitarbeiter können das aber nicht bestätigen. Ronja sollte nach der Eingewöhnung wieder Freigang bekommen. Sie ist kastriert, gechipt und geimpft.


Sammy und Sancho, geb. 2013;
die beiden suchen zusammen mit ihrem Bruder, ein gemeinsames neues zu Hause. Sie sind sehr scheu und sollten auf einem Bauernhof mit Scheune untergebracht werden. Alle drei (3) sind kastriert und stubenrein

mary
Mary, geb. 2012. und Teufelchen, geb. 2003
wurden ins Tierheim gebracht, weil ihr Halter verstorben ist. Beide Katzen trauern sehr und die Eingewöhnung im Tierheim fällt ihnen schwer. Es werden dringend ruhige Tierfreunde gesucht. Beide Tiere sind kastriert und stubenrein. Kleine Kinder sollten nicht im Haus sein;  Wohnungshaltung (falls ein Balkon vorhanden ist, sollte er abgesichert werden).

friedrich
Friedrich
ist kastriert, entwurmt und geimpft. Der hübsche Kater wurde aus einer verwahrlosten Wohnung geholt. Am Anfang etwas zurückhaltend. Wohnungshaltung mit Balkon, der abgesichert sein sollte, ist notwendig.

Es wäre schön, wenn Friedrich & Flocke (unten) ein gemeinsames neues zu Hau­se finden würden....


Flocke
Flocke
wurde aus einer vermüllten Wohnung gerettet. Da sie noch zurückhaltend ist, wird sie auch nur in liebevolle Hände abgegeben. Hier sind Fingerspitzengefühle gefragt. Sie braucht Zeit sich einzugewöhnen. Sie ist kastriert. Wohnungshaltung mit Balkon, der abgesichert sein sollte, ist notwendig.

ludwig
Ludwig, geb. Mai 2016.
stubenrein, kastriert, gechipt und geimpft - kann nach Eingewöhnung Freigang bekommen oder auch als Wohnungskatze gehalten werden (Balkon bitte absichern). Wäre schön, wenn Hugo und Ludwig zusammen vermittelt werden könnten.

rebecca
Rebecca und ihre beiden Geschwister Rosa u. Rosi wurden vor dem Tod gerettet (ihre Mutter hat schon ein neues zu Hause gefunden). Nun suchen auch die drei jungen Katzen ein dauerhaftes zu Hause. Sie sind kastriert, geimpft und gechipt. Sie sind noch scheu und brauchen deshalb Zeit sich einzugewöhnen. Sie werden auch einzeln abgegeben. Nach der Eingewöhnung würden sie sich über Freigang freuen.

mozart


sandokan


Mozart (oben) und Sandokan (unten) sind letztes Jahr (2015) geboren; sie sind kastriert, geimpft und gechipt. Die beiden stubenreinen Katzen sind schüchtern und brauchen deshalb Zeit um sich einzuleben. Nach der Eingewöhnung kann ihnen Freigang gegeben werden. Sie werden auch einzeln vermittelt.